Die eigene Lebensskulptur formen

Diese Lesemeditation/-kontemplation mit affirmativem Charakter kann eine hilfreiche Unterstützung sein, um das eigene innere Wohlbefinden zu verbessern.

Wertschätze ich was JETZT IST, bin ich im Einklang mit mir und mit dem Strom der Lebensenergie, der mich trägt. WohlSEIN ist der einzige Energiestrom, auf den ich mich jetzt konzentrieren will. Ich konzentriere mich jetzt, indem ich mich innerlich dafür öffne, mich wohl fühlen zu wollen und mein WohlSEIN als meinen natürlichen Zustand anerkenne. – So kann ich mich unmittelbar bereits besser fühlen. Das Wichtigste ist, dass ich die Lebensenergie frei zirkulieren lasse und in jeder Hinsicht gedeihe.

Gedanken, die im Widerspruch zu meiner wahren Natur sind, erzeugen negative Gefühle, die sogar in Gefühlen der Verzweiflung und Ohnmacht ihren Niederschlag finden können.

Freude, Liebe und ein Gefühl von Freiheit sind die stärksten Ausprägungen positiver Gefühle, als Zeichen völliger innerer Harmonie. In diesem Zustand gedeiht mein Dasein und mein Körper ist gesund und vital.

Körperliche Symptome, die mir körperliches Unwohlsein bescheren, weisen auf meine innere Disharmonie hin. Einengung, Angst, Unfreiheit und Depression sind eindeutig disharmonische innere Verfassungen.

Erinnerungen, Vorstellungen und intensive Beobachtungen sind gedankliche Konzentrationen, die meistens mit Interpretationen verbunden sind, die meinem Glaubenssatzsystem entspringen. Ich fokussiere meine Energie beim Sprechen genauso wie beim Hinhören, beim Tagträumen und beim Fantasieren. Mittels meiner Überzeugungen, Glaubenssätze und Denkgewohnheiten forme ich meine Lebensskulptur energetisch, gleichsam wie künstlerische Skulpturen aus Stein, Ton oder anderen Materialien geformt werden. Mein Bewusstsein ist maßgeblich durch meine Überzeugungen und meine Glaubenssätze bestimmt.

Grübeln, Verschrecklichen und pessimistische Vorstellungen konzentrieren mein Denken hin zu innerer Disharmonie, was ich stets an den damit einhergehenden negativen Gefühlen erkennen kann. Fühle ich mich unwohl, ist das ein klares Signal dafür, mich jetzt mit meinem Denken und Handeln auseinanderzusetzen: Welche Glaubenssätze wirken (vielleicht im Verborgenen) und erzeugen diesen Widerstand in mir? Bin ich mit meinen Entscheidungen und Handlungsweisen 100%ig einverstanden?

Spüre ich meine Gefühle, weiß ich, welche Ausstrahlung ich gerade aussende.

In diesem Sinne ist es für mich am besten, wenn ich mich wohlfühle. Meine Gefühle zeigen mir präzise an, inwieweit ich gegenwärtig in Harmonie mit meiner inneren Weisheit bin, denn mein inneres Selbst ist lebensbejahend und liebevoll, d.h. ganz und gar frei von jeglichem Zweifel und frei von jeglicher anderen Art von Angst.

Im Zustand innerer Harmonie gedeihe ich und entfalte meine Potenziale. Je wohler ich mich fühle, desto größer ist meine innere Harmonie. In Harmonie mit meinem wahren Selbst zu sein, ist jener gesegnete Zustand, in dem ich grenzenlose Freude empfinde.

Wie ein/-e Bildhauer*In gelingt es mir zunehmend besser, meine Lebensskulptur so präzise zu gestalten wie ich sie mir bewusst vorstelle. Und wie ein/-e Bildhauer*In, sich tatsächlich mit den eigenen Händen an die materielle Umsetzung der eigenen Vision HERANFÜHLEND, kann ich meine Gefühle einsetzten, um meinen Weg hin zur Freude zu erfühlen.

Gedanken, die gute Gefühle bewirken, erzeugen weitere Gedanken dieser Qualität. Je besser ich mich aufgrund meines Denkens fühle, desto mehr Lebensfreude empfinde ich. Je mehr Lebensfreude ich empfinde, desto leichter forme ich meine Lebensskulptur nach meinen Vorstellungen. – Ich bin verantwortlich für meine Gedanken und damit auch für meine Gefühle. Deshalb achte ich darauf, mein Denken ganz bewusst zu steuern.

©Mica Felicitas Waltemath 2018 | intrapersonale

Artikelthemen

↑ nach oben
error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen