Die Botschaften meiner GEFÜHLE

Diese Lesemeditation/-kontemplation mit affirmativem Charakter kann eine hilfreiche Unterstützung sein, um das eigene innere Wohlbefinden zu verbessern.

Ich achte darauf, wie ich mich im gegenwärtigen Moment fühle. Unbehagen signalisiert mir innere Widerstände, die sich aufgrund meiner Überzeugungen und Glaubenssätze in meinem Bewusstsein bilden. Meine Gefühle sind Indikatoren für meinen Aufmerksamkeitsfokus, sie zeigen mir an, worauf mein Bewusstsein aktuell ausgerichtet ist.

Indem ich meine Gefühle als deutliche Signale meines Bewusstseins anerkenne, kann ich sehr präzise alle Aspekte meines Daseins entschlüsseln und verstehen.

Denn die Verbindung zu meiner inneren Weisheit und damit zu meinem wahren Selbst ist ein rein emotionale. Meine innere Gestimmtheit passt sich meinen Gedanken an, was sich leicht an meinem Gefühlszustand erkennen lässt. Innere Harmonie resultiert aus der Übereinstimmung meiner Überzeugungen, Glaubenssätze und Gedanken mit meiner inneren Weisheit. Innere Harmonie bedeutet, 100%ig im Einklang mit sich selbst zu sein.

Auch meine wirksamsten Glaubenssätze waren einst flüchtige und sanfte Gedanken. – Jeder gedachte Gedanke bleibt existent. Jedes Mal, wenn ich mich auf einen Gedanken konzentriere, aktiviere ich die Energie dieses Gedankens in mir. Allem, dem ich gegenwärtig meine Aufmerksamkeit widme, sind aktivierte Gedanken. Ziehe ich meine Aufmerksamkeit von einem Gedanken ab, wird dieser inaktiv und ruht. Bewusst lässt sich ein Gedanke also nur deaktivieren, indem ich einen anderen Gedanken aktiviere! D.h., indem ich diesem anderen Gedanken meine Aufmerksamkeit widme. – Aufmerksamkeit lenkt Energie!

Ich bin jetzt offen bereit, mich von allen Denkgewohnheiten zu befreien, die inneren Widerstand in mir erzeugen.

Immer wieder lebendig an das Gewünschte denken und darüber sprechen, Vorbereitungen treffen und sich innerlich und äußerlich bereit machen – so konzentriere ich meine Energie!

Wiederholte Konzentration auf einen bestimmten Gedanken schafft einen Glaubenssatz. Jedes Thema, dem ich genug Aufmerksamkeit widme und worauf ich meine Konzentration fokussiere, wird entsprechend dominant in meinem Denken. Meine Gedanken gewinnen an Kraft, je länger und öfter ich mit ihnen befasst bin. Daraufhin stellen sich Gefühle ein, die eindeutig anzeigen, ob das, worauf ich mich gedanklich konzentriere, lebensbejahend und konstruktiv ist. Denn je mehr Aufmerksamkeit ich einem Zustand, einer Angelegenheit etc. widme, desto stärker wird die Harmonie bzw. Disharmonie mit meinem authentischen Selbst. Mein natürliches Meldesystem in Form meiner Gefühle, lässt mich leicht feststellen, wie ich mich im Einklang mit mir selbst befinde.

Alles wird integriert und einbezogen und so ist Alles, worauf ich meine Aufmerksamkeit lenke, Teil meiner Lebenssituation. Die Qualität zeigt sich in Erfahrungen sowie in entsprechenden Situationen. Ganz gleich ob erwünschte oder unerwünschte Zustände, Ereignisse und Situationen, also ganz egal ob ich „JA“ oder „NEIN“ sage zu dem, was sich zeigt, durch meine Aufmerksamkeit halte ich diese in meiner Lebenssituation. Alles worauf ich mich konzentriere, mache ich zum Teil meiner Lebensrealität. Ich verstehe, dass Ablehnung, ein Kämpfen dagegen und sich ängstigen starke Konzentrationen sind, die das Unerwünschte in mein Leben ziehen, statt es außen vor zu halten. Eine innere Abwehrhaltung(= Widerstand!) ist eine starke Emotion und somit die Eintrittspforte für das Unerwünschte.

Alles, was ich beobachte, hat seine eigene Energiequalität und Ausstrahlung. Durch meine Beobachtung fließt diese Energiequalität in mein Befinden, was sich an den dadurch aufkommenden Gefühlen erkennen lässt. In diesem Sinne lasse ich durch Geschehnisse im Außen meine innere Gestimmtheit und Verfassung derart beeinflussen, dass sich meine Ausstrahlung entsprechend verändert, gemäß der Qualität dessen, worauf ich meine Aufmerksamkeit lenke. Betrachte ich mich als schöpferische/-n Visionär*In, indem ich meine innere Ausrichtung und meine Konzentration bewusst steuere, gedeihe ich IMMER, egal ob die Zeiten gut oder schlecht sind.

Praktiziere ich stets, mich bewusst auf Erwünschtes und Konstruktives zu fokussieren, stellen sich Bedingungen, Umstände, Ereignisse und Begegnungen ein, die Alles mit sich bringen, was meiner VORHERRSCHENDEN,GEWOHNHEITSMÄSSIGEN inneren Ausrichtung gemäß sind. Das ist unter selbsterfüllenden Prophezeiungen zu verstehen!

©Mica Felicitas Waltemath 2018 | intrapersonale

Artikelthemen

↑ nach oben
error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen